Springe zum Inhalt

Endspiele des 40. Lauenberger Fußballturnier

Spannende Endspiele vor großer Zuschauerkulisse; SG Elfas und Dassel/Sievershausen II gewinnen die Finalspiele

Vardeilser SV – SG Dassel/Sievershausen II 5 : 6 n. E. ( 2 : 2 )

Zum Auftakt des Finaltages der diesjährigen Lauenberger Sportwoche trafen im Spiel um Platz drei die Teams des Vardeilser SV und der SG Dassel/Sievershausen II aufeinander. Der Auftakt dieses von Finn Heipel (Hollenstedt) geleiteten kleinen Finalspiels gestaltete sich dabei äußerst schwungvoll. So ging zunächst der VSV durch Max Krell per Kopfball in Führung (5. Minute), bevor die SG Dassel/Sievershausen II innerhalb kurzer Zeit mit einem Doppelschlag das Ergebnis zum zwischenzeitlichen 1:2 drehen konnte. Dabei traf Andre Wedekind noch in der 5. Minute und sein Mitspieler Sohrab Gholamie nur eine Minute später zur SG-Führung. Dieser hatte in der 18. Minute dann mit einem Schuss aus ca. 20 m die nächste große Chance, der Ball ging aber „nur“ an die VSV-Torlatte. Auch die nächsten Möglichkeiten hatte die SG, doch Hanno Menke und auch André Wedekind (25. bzw. 28.) vermochten den Ball nicht im VSV-Tor unterzubringen. Dieses Auslassen von guten Möglichkeiten wurde in der 33. Minuten durch Patrick Henze vom VSV bestraft, der zum 2-2 einnetzen konnte. Von diesem eher nicht erwartet Gegenschlag zeigte sich die SG aber insgesamt nicht wirklich beeindruckt und war insgesamt weiter spielbestimmender, auch wenn sich weitere große Möglichkeiten bis zum Halbzeit nicht mehr ergaben, so dass es mit dem 2:2 in die Halbzeitpause ging.

In der zweiten Halbzeit der Begegnung zeigte die SG Dassel/Sievershausen zunächst Feldüberlegenheit. Die erste Torchanche ergab sich für Jannes Burgmann von der SG, aber sein Torabschluss war zu überhastet (48.). Die nächste Chance ebenfalls für die SG. Der stramme Torschuss von Andre Dillgard geht aber knapp über die Torlatte (54.). Danach eine hakelige Situation im Strafraum der SG Dassel/Sieverhausen, aber Schiedsrichter Fin Heipel entschied zurecht nicht auf Strafstoß (54.). Schließlich war es Maximilian Burgmann der nach guter Vorlage den Ball problemlos aus kurzer Distanz über die Torlinie bringen konnte und somit seine SG erneut mit 3:2 in Führung brachte (62.). Aber der Vardeilser SV antwortete. Den erneuten Ausgleich zum 3:3 für den VSV konnte Max Krell erzielen (67.).Die ganz große Chance sogar zur Führung für den VSV hatte dann wieder Max Krell auf dem Fuß. Freistehend vor dem leeren Tor vergab er diese Möglichkeit (75.) Dann taucht Max Krell allein vor Torhüter Tobias Zeika von der SG auf, aber Zeika bleibt der Sieger in diesem Duell (80.). Dann konnte der Vardeilser SV in der regulären Spielzeit noch alles klar machen. Nach zwei Torschüssen das Handspiel auf der Linie von SG Spieler Maximilian Burgmann. Den Strafstoß konnte Enrico Spengler aber nicht verwandeln. Er scheiterte an SG Torhüter Zeika (88.). So blieb es nach der regulären Spielzeit beim 3.3 Unentschieden. Das folgende Elfmeterschießen konnte dann die SG Dassel/Sievershausen mit 3 verwandelten Elfmetern für sich zum Endstand von 5:6 entscheiden.

SG Elfas – SG Ilmetal/Dassensen 3 : 1 ( 2 : 1 )

Das diesjährige Endspiel der Lauenberger Sportwoche fand zwischen der SG Elfas und SG Ilmetal/Dassensen statt. Die SG Elfas erwischte den besseren Start. Nach einer unübersichtlichen Szene im Strafraum konnte Sascha Gutermuth den Ball links unten im Tor zur 1:0 Führung für die SG Elfas unterbringen (15.). Kurz darauf antwortete die SG Ilmetal/Dassenen. Flynn Termer kann aus kurzer Distanz den 1:1 Ausgleich erzielen (18.). Die SG Elfas machte weiter Druck auf das Tor der SG Ilmetal/Dassensen. Die nächste Torchance für die SG Elfas durch Marcel Allerkamp. Nach einem Eckball geht sein Torschuss aber am langen Pfosten vorbei (34.). Die nächste Chance die Führung auszubauen ergab sich für Sascha Gutermuth. Nach einem schönen Alleingang kann er sich nicht mit dem Torerfolg belohnen (36.) Die SG Ilmetal/Dassensen stand souverän in der Abwehr und so schickte Schiedsrichter Stephan Schamuhn vom TSV Lauenberg die Mannschaften mit der 2:1-Führung für die SG Elfas in die Halbzeitpause.

Der Beginn der zweiten Halbzeit der Begegnung gehörte der SG Ilmetal/Dassensen. Die Chance zum Ausgleich für die SG Ilmetal/Dassensen hatte David-Fabian Köppe, aber sein Kopfball ging knapp am Tor vorbei (51.). Dann baute die SG Elfas ihre Führung doch aus. Aus 8 Metern Torentfernung konnte Lukas Meyer völlig unbedrängt unhaltbar für Torhüter Maurice Ochmann auf 3:1 erhöhen (56.). In der folgenden Spielzeit entwickelte sich ein eher ausgeglichenes Spiel ohne wesentliche Höhepunkte. Die Möglichkeit den Anschlusstreffer für die SG Ilmetal/Dassensen zu erzielen hatte Moritz Overhageböck. Seinen strammen Torschuss konnte Torhüter Markus Albrecht mit einer guten Parade abwehren (79.). So blieb es bis zum Ende des Finalspiels bei der 3:1 Führung für die SG Elfas, die damit als Erstplatzierter aus dem Turnier hervorgeht.

Die 40. Lauenberger Sportwoche endet mit folgenden Platzierungen:

1. Platz SG Elfas
2. Platz SG Ilmetal/Dassensen
3. Platz SG Dassel/Sievershausen II
4. Platz Vardeilser SV

Die Siegerehrung wurde von der 1.Vorsitzenden des TSV Germania Lauenberg Anja Wauker-Ubben und dem 2.Vorsitzenden Markus Michalak vorgenommen. Anja Wauker-Ubben dankte dabei nicht nur den teilnehmenden Mannschaften, sondern auch den Schiedsrichtern und insbesondere den vielen Helfern des TSV, die zum Gelingen dieser abermals positiv verlaufenden Sportwoche beitragen hatten. Im Rahmen der Siegerehrung wurde auch der erfolgreichste Torschütze des Turniers, Sascha Gutermuth von der SG Elfas, besonders geehrt.