Springe zum Inhalt

Sportwoche – 3. Tag – 38. Lauenberger Fußballturnier

TSV Lauenberg und FC Sülbeck/Immensen sichern sich Finalteilnahme

 

SG Elfas – FC Sülbeck/Immensen II 0 : 1 ( 0 : 0 )

Beide Mannschaften hatten sich bereits für die Teilnahme am Finaltag qualifiziert, so dass in der ersten Begegnung des Abends die Teilnahme am Spiel um Platz 1 entschieden werden musste. Bei hochsommerlichen Temperaturen entwickelte sich zunächst eine ausgeglichene Begegnung mit Torchancen auf beiden Seiten die aus Fernschüssen resultierten, aber das Tor verfehlten. So blieb es auch beim 0:0 als Schiedsrichter Moussa in der 22. Minute zur Trinkpause pfiff. Der FC Sülbeck/Immensen verstärke seine Angriffsbemühungen und SG Elfas Torhüter Julian Kettler stand immer öfter im Mittelpunkt, konnte aber sein Tor auch dank seiner gut sortiert stehenden Abwehr sauber halten. So ging es torlos in die Halbzeitpause.

Die zweite Halbzeit begann erneut mit größeren Spielanteilen für den FC Sülbeck/Immensen. Dann hatte nach einem von Kevin Mundt geschlagenen Eckball Lars Breitenstein eine gute Einschussmöglichkeit, aber er schob den Ball am Tor vorbei (62.). Das erste Tor des Abends brachte schließlich ein von Kevin Ahlborn ausgeführter Foulelfmeter. Er ließ SG Elfas Torhüter Julian Kettler keine Chance und erzielte die 1:0 Führung für den FC Sülbeck/Immensen (66.). Im Anschluss hatte Luis Papenberg die Chance die Führung für den FC auf 2:0 zu erhöhen, aber sein Schuss von der Strafraumgrenze ging am Tor vorbei (77.).Kurz vor dem Schlusspfiff dann die große Möglichkeit für die SG Elfas den Ausgleich zu erzielen. Nikolai Müller bekommt freistehend im Strafraum den Ball auf den Fuß, schiebt den Ball aber am Tor vorbei. So pfiff Schiedsrichter Carim Moussa die Begegnung mit dem Endstand von 1:0 für den FC Sülbeck/Immensen ab. Der FC Sülbeck/Immensen steht damit aus Gruppe 2 im Finale, die SG Elfas spielt um Platz 3.

 

SG Dassel/Sievershausen – TSV Lauenberg 0 : 1 ( 0 : 1 )

Auch die SG Dassel/Sievershausen und der TSV Lauenberg hatten schon vor dieser Spielpaarung den Endspieltag gebucht. Diese Begegnung sollte zeigen, wer ins Finale einziehen durfte. Der Kreisligist aus Dassel/Sievershausen hatte zu Spielbeginn die größeren Spielanteile und machte Druck auf das Tor des TSV Lauenberg. So fiel der 1:0 Treffer für den TSV Lauenberg dnn eher überraschend. Aus einer unübersichtlichen Situation vor dem Tor der SG Dassel/Sievershausen erzielte John Wolter die Führung für den TSV (20.). Die kurz darauf folgende Ausgleichschance für die SG konnte TSV Torhüter Björn Bussmann mit einer tollen Parade verhindern (22.). Die klassenhöhere SG Dassel/Sievershausen machte weiter Druck auf das Gehäuse des TSV Lauenberg, ein zählbarer Erfolgt wollte sich aber nicht einstellen. So schickte der souveräne Schiedsrichter Jörg Henne die Mannschaften mit der 1:0 Führung für den TSV Lauenberg in die Halbzeitpause.

Auch in der zweiten Spielhälfte war die SG Dassel/Sievershausen die dominierende Mannschaft. In der 78. Spielminute hatte Maik Heinze von der SG eine gute Einschussmöglichkeit, die TSV Torhüter Bußmann aber parieren konnte. Auch in der Folgezeit konnte die SG Dassel/Sievershausen ihren deutlich höheren Ballbesitz nicht in zählbare Erfolge ummünzen, da die Torraumszenen nicht effektiv genutzt wurden. Der TSV Lauenberg verteidigte die 1:0 Führung mit allen Mitteln und brachte die Führung schließlich über die Zeit. Damit steht aus Gruppe 1 der TSV Lauenberg im Finale und die SG Dassel/Sievershausen im Spiel um Platz 3.

Am Dienstag finden somit folgende Finalbegegnungen statt:

18.30 Uhr Spiel um Platz 3: SG Dassel/Sievershausen – SG Elfas

20.15 Uhr Endspiel: TSV Lauenberg – FC Sülbeck/Immensen II

In den Endspielen findet bei einem unentschiedenen Ausgang sofort ein Elfmeterschießen zur Ermittlung des Siegers statt. Beide Paarungen versprechen einen sportlichen Reiz und werden sicherlich für die Zuschauer interessant zu verfolgen sein.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.