Springe zum Inhalt

JHV 2019 – Zufriedenstellender Jahresrückblick des TSV Germania Lauenberg

Jahreshauptversammlung mit Ehrungen und Berichten / 50 Jahre Damengymnastikgruppe

Insgesamt 92 Vereinsmitglieder konnte kürzlich die 1. Vorsitzende des TSV Germania Lauenberg Anja Wauker-Ubben zur turnusgemäßen Jahreshauptversammlung im Vereinslokal „Zum Sollinger Wald“ begrüßen.

Im Vorfeld der Versammlung spielten dabei erneut die Lauenberger Sollingmusikanten, der Musikzug des TSV und schufen abermals eine besondere Atmosphäre, auch die nach der Eröffnung der Sitzung folgende Totenehrung wurde musikalisch umrahmt.

Nachdem das Protokoll der Vorjahresversammlung genehmigt wurde, stand der Bereich der Ehrungen auf der Tagesordnung. Dabei wurden auch im Hinblick auf die neuen Datenschutzvorgaben lediglich die zu ehrenden Vereinsmitglieder genannt, die auch anwesend waren. Insofern fiel der Kreis der zu ehrenden Mitglieder gegenüber den „tatsächlich“ zu würdigenden Personen leider deutlich kleiner aus. Für 25jährige Mitgliedschaft im TSV wurde Lukas Herbst aufgerufen und für 50 Jahre Edeltraud Gremmel, Karin Greve, Gabriele Hagedorn, Marlies Heise, Peter Hüholt, Heike Küchemann, Gerhard Melching jun. und Heike Zimmermann. Weiterhin erhielt Dietmar Falke ein Ehrengeschenk für 60jährige Vereinstreue und André Lichte sowie Melanie Schamuhn wurden für 20 bzw. 30 Jahre aktives Mitwirken im Musikzug. Zwar keine klassische Ehrung aber eine besondere Erwähnung und Würdigung mit einer kleinen Laudatio durch die TSV-Vorsitzende gab es abschließend noch für die Damengymnastikgruppe, die 1969 offiziell ins Leben gerufen wurde. Die ersten Vorüberlegungen gab es bereits 1968 noch unter dem damaligen TSV-Vorsitzenden Heinrich Bode, erste Übungsleiterin war Thea Scheele, gefolgt von Edeltraud Gremmel, Inge Fricke und aktuell Irmtraud Dreyer. Anja Wauker-Ubben erwähnte zudem noch einige Highlights aus den vergangenen 50 Jahren und dankten allen aktiven wie auch ehemaligen Mitgliedern dieser Gruppe, die sich auch stets rege bei den Veranstaltungen des Vereins zeigten und zeigen.

Ehrung Damengymnastik
Ehrung Lukas Herbst
Ehrungen Edeltraud Gremmel
Ehrung Karin Greve
Ehrung Gabriele Hagedorn
Ehrung Marlies Heise
Ehrung Peter Hüholt
Ehrung Lichte Und Schamuhn
Ehrung Andre Lichte
Ehrung Dietmar Falke
Ehrung Heike Zimmermann
Ehrung Gerhard Melching
Ehrung Heike Küchemann

Es folgte der Bericht der 1. Vorsitzenden Anja Wauker-Ubben. Diese teilte dabei mit, dass der TSV mit einer Mitgliederstärke von rund 530 Personen bei einem Ort mit 850 Einwohner durchaus einen beträchtlichen Mitgliederbestand hat. Dabei gibt es 300 passive und 230 aktive Sportler und Musiker, was für die Vorsitzenden auf einen lebendigen Verein hinweist. Die einzelnen Sparten des Vereins leben dabei durch das Ehrenamt Einzelner, die sich für die Gruppen und Sparten engagieren und letztlich natürlich auch von denen, die aktiv teilnehmen. Nachfolgend ging Wauker-Ubben dann auf einige besondere Punkte des Vereinslebens im vergangenen Jahr ein. Dazu gehörte auch, dass man sich im Verein mit der Datenschutzverordnung und einem neuen Vereinsprogramm zur Mitgliederverwaltung befasst hat, wobei den hier ehrenamtlichen Kräften ein besonderer Dank galt. Nicht ausgelassen werden durfte natürlich im Bericht der 1. Vorsitzenden die abermals sehr positiv verlaufene Sportwoche, wobei auch der Dank für den tollen Einsatzes allen Mitgliedern nicht unerwähnt blieb. Weiterhin nannte sie die personelle Veränderung im erweiterten Vorstand. So hat Steffen Domigall hat sein Amt als JSG Vorsitzender und Jugendfußballwart des TSV Lauenberg ab 1.1.19 zur Verfügung gestellt. Auch ihm dankte Wauker-Ubben für diesen sicherlich nicht einfachen Part und nannte als neuen JSG Vorsitzender Tobias Dehne vom TSV Dassensen, sein Stellvertreter ist Dennis Hagedorn vom TSV Lauenberg, der auch die Aufgabe des Jugendfußballfachwartes in Lauenberg übernehmen wird. Eine weitere personelle Veränderung gab bei in der Herrenfußballmannschaft. Carsten Koch übernahm im Sommer 2018 das Traineramt von Peer Wolter. Allgemein zum Bereich Fußball äußerte sich die Vorsitzende abschließend, dass den Verantwortlichen bewusst ist, dass man zukunftsorientiert handeln müsse, um dem Nachwuchs in Lauenberg das Fußballspielen weiterhin zu ermöglichen, wobei die Rahmenbedingungen passen müssen.

Nicht nur hierzu, sondern auch auf den gesamten Verein bezogen rief die Vorsitzende daher zum Schluss ihrer Ausführungen dazu auf, dass man weiterhin positiv nach vorne schauen und sich den Aufgaben stellen müsse. Jeder Einzelne kann und muss sich einbringen und somit dazu beitragen, dass man gemeinsam etwas bewegen kann. Mit einem nochmaligen Dank an alle Personen, die das Vereinsleben im letzten Jahr mitgeprägt und unterstützt haben, schloss der Bericht der 1. Vorsitzenden.

Über die finanzielle Lage des Vereins informierten danach die Kassenwarte Wolfgang Hasslinger und Katrin Greve, die insbesondere auf die Sportwoche intensiv eingegangen ist. Eine ordnungsgemäße und einwandfreie Kassenführung bestätigte nachfolgend Carsten Zimmermann, der die Kasse wenige Tage vor Versammlung zusammen mit Andreas Gillmann geprüft hatte. Dem gestellten Antrag auf Entlastung des Vorstandes folgten die Mitglieder daher auch problemlos einstimmig.

Zu neuen Kassenprüfer (für die Versammlung 2020 bzw. 2021) wurden anschließend Stefan Greve und Dennis Gorkowski sowie Gina Gehrmann und John Wolter gewählt, bevor anschließend die Berichte aus den einzelnen Sparten anstanden. Diesmal machte dabei der Musikzugfachwart Ralf Gehrmann den Auftakt und berichtete über ein erneut einsatzreiches Jahr für die Sollingmusikanten, die sich in 36 aktive und 4 passive sowie 16 Anfänger aufteilen. Sehr erfreut zeigte sich Ralf Gehrmann auch darüber, dass man ohne Belastung der Hauptkasse mehrere neue Musikinstrumente anschaffen konnte, nachdem die alten in Folge der langen Einsatzzeit ausgesondert werden mussten.

Über die diversen zur Turnabteilung gehörenden Untergruppen informierte danach die Fachwartin Doris Böcker. Genannt wurden die seit Jahren schon bestehenden Gruppe: Walking, Zumba, Damengymnastik, funktionelle Gymnastik, Karate, Bauch-Beine-Po und das funktionelle Training, sowie die beiden jüngeren Gruppen, bestehend aus den Tanzmäusen für Kinder zwischen 2 und 6 Jahre und seit Anfang 2019 die Krabbelmäuse. Nach längerer Pause hat der TSV somit auch wieder eine Kleinkind-Angebot für Kinder bis zum ersten Lebensjahr. Im Mittelpunkt steht dabei das Herstellen erster sozialer Kontakte durch gemeinsames Spielen sowie der Erfahrungsaustausch unter den Eltern. Die Inhalte werden von den Teilnehmenden eigenständig festgelegt und gestaltet.

Für kurzfristig verhinderten Fußballfachwart Daniel Gillmann trug Stephan Schamuhn dessen Bericht vor. Die Fußballer konnten zum Ende der Serie 17/18 in der 1. Kreisklasse den 11. Platz belegen, aktuell rangiert man ebenfalls dort. Nicht verheimlicht wurde dabei, dass die Hinrunde nicht so gut gelaufen ist, man aber bestrebt ist, das Blatt in der Rückrunde noch zu drehen. Gedankt wurden den Platzwarten August Koch und Günther Gorkowski wie auch dem für den TSV aktiven Schiedsrichter Stephan Schamuhn. Nicht vergessen wurde dabei auch nochmals rückblickend der Dank an Peer Wolter als Trainer der Serie 17/18.

Im Bereich des Jugendfußballs ist der TSV Teil der JSG Ahlsburg. Den Bericht trug hierfür Carsten Koch für Steffen Domigall vor. In der Serie 17/18 waren 5 Jungen und zwei reine Mädchenmannschaften aktiv, während es aktuell 6 und 1 Mannschaft sind. Als besonderen sportlichen Erfolg wurde hierzu noch der Einzug der C-Jugend in das Kreispokalendspiel genannt, welches man jedoch nicht gewinnen konnte.

Zum Schluss der Spartenberichte informierte der Tischtennis-Fachwart Christian Dehne die Versammlung über die Aktivitäten aus dieser Abteilung. Leider hat man weiterhin keine Frauen- und keine Jugendmannschaften im Spielbetrieb, wobei diese Entwicklung inzwischen bei mehreren Vereinen zu beobachten ist. Die 4 Herrenmannschaften zeigten sich dabei dann aber durchaus erfreulich. Aushängeschild ist dabei die 1. Herrenmannschaft, die bereits im 3. Jahr in der Bezirksliga Süd spielt und in der laufenden Serie sogar um den Aufstieg in die Bezirksoberliga mitspielt.

Da keine Anträge an die Mitgliederversammlung vorlagen, konnte dieser Tagesordnungspunkt schnell abgehandelt und nachfolgend zum Bereich „Verschiedenes“ übergegangen werden. Dort nannte Anja Wauker-Ubben schon mal informativ die Termine für die Sportwoche und den Preisskat. Zwischen dem 29.07. und 06.08. findet das bekannte Fußballturnier statt, darin eingebettet am 04.08. der Wander- und Walking-Tag, während am 08.11. die Skatspieler zur Teilnahme aufgerufen sind. Bevor die TSV-Vorsitzende die Versammlungsteilnehmer noch zu einem gemütlichen Beisammensein einlud, schloss sie mit besten Wünsche für das weitere Vereinsleben die Versammlung und dankte abschließend nochmals allen Vereinsmitgliedern.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.