Springe zum Inhalt

Endspiele des 39. Lauenberger Fußballturniers

FC Sülbeck/Immensen und MTV Markoldendorf gehen als Sieger aus den Endspielen hervor

 

SG Ilmetal/Dassensen – MTV Markoldendorf 1 : 3 ( 0 : 3 )

Zum Auftakt des Finaltages der diesjährigen Lauenberger Sportwoche trafen im Spiel um Platz drei die Teams der SG Ilmetal/Dassensen und des MTV Markoldendorf aufeinander. Beide Mannschaften mussten in der Vorrunde je einen Niederlage gegen die späteren Finalteilnehmer hinnehmen. Der MTV erwischte den besseren Start und konnte bereits in der sechsten Minute durch Andre Beeker in Führung gehen. Die folgende halbe Stunde brachte kaum ernstzunehmende Torchancen hervor, das Spiel lief hauptsächlich im Mittelfeld. Erst der 34. Minute konnte dann erneut Andre Beeker für die Markoldendorfer zum 0:2 verwandeln. Bereits kurz danach, in der 38. Minute, entschied der Unparteiische Stephan Schamuhn nach einem Foul im Strafraum der SG auf Strafstoß. Dieser wurde dann von Robin Jakob genutzt, der unhaltbar in die rechte untere Ecke zum 0:3 verwandelte. Nach einem vielversprechenden, jedoch erfolglosen Freistoß für die SG ging es dann in die Halbzeit.

In der zweiten Hälfte versuchte die SG Ilmeltal/Dassensen sich Torchancen zu erspielen, scheiterte jedoch ein ums andere Mal vor dem gegnerischen Strafraum. Einen guten Torschuss in der 67. Minute konnte MTV Torwart Nils Wolter erfolgreich festhalten und auch ein Freistoß aus guter Position in der 72. Minute lies die SG ungenutzt. In der 78. Minuten konnte sich Ilmetal/Dassensen dann doch noch belohnen – Christoph Steinfeld verkürtze zum 1:3. In der 86. Minute hatte Marco Buchholz vom MTV das 1:4 auf dem Fuß, scheiterte jedoch an Adrian Betzin im SG-Tor. Dieses blieb dann auch die letzte gefährliche Situation vor dem Schlusspfiff. Somit sicherte sich der MTV mit einem komfortablen Vorsprung den dritten Platz im Turnier.

SG Dassel/Sievershausen – FC Sülbeck/Immensen 2 : 4 ( 0 : 1 )

Das diesjährige Endspiel der Lauenberger Sportwoche fand zwischen den beiden Bezirksligisten SG Dassel/Sievershausen und dem FC Sülbeck/Immensen statt. Geleitet wurde die Partie von dem unparteiischen Jörg Henne und seinen beiden Assistenten an der Linie Jan Wüstefeld und Daniel Altmann. Gleich in der 11. Spielminute war es dann der Sülbecker Dennis Behrens der den FC Sülbeck/Immensen in Führung gebracht hat. Die Chance zum Ausgleich entstand nur wenige Minuten später, Alexander Kunz setzte zum Fallrückzieher an und scheiterte nur knapp am gegnerischen Torhüter Soerries. Diverse Möglichkeiten zum Ausbau der Führung ergaben sich in den nächsten 30 Minuten für dem FC Sülbeck/Immensen, jedoch ohne erfolgreichen Abschluss. Halbzeitstand 0:1.

Direkt nach Anpfiff war es der Sievershäuser Maik Heinze der die Möglichkeit zum Ausgleich auf dem Fuß hatte, aber am Aluminium des gegnerischen Tores scheiterte. Diesen Fehler nutzte der FC Sülbeck/Immensen aus und erhöhte in der 52. Spielminute durch Dennis Behrens zur 2:0 Führung. Nur 8 Minuten später kann der Vorsprung durch Yunus Ayar zum 3:0 ausgebaut werden. Verkürzt wurde der Spielstand in der 77. Spielminute durch Alexander Kunz auf 3:1. Der alte Abstand für den FC Sülbeck/Immensen konnte jedoch sofort in der 81. Spielminute durch den ehemaligen Dasseler Kevin Mundt wieder hergestellt werden.Nur wenige Augenblicke spätere war es nochmal der Torschütze des Turniers Nick Schwerdtfeger der das 4:2 erzielte. Mit einem verdienten 4:2 Sieg beendet der FC Sülbeck/Immensen die diesjährige Lauenberger Sportwoche. Die beiden Bezirksligisten treffen schon am kommenden Sonntag im zweiten Liga-Spiel wieder aufeinander.

 

Die 39. Lauenberger Sportwoche endet mit folgenden Platzierungen:

 

1. Platz FC Sülbeck/Immensen
2. Platz SG Dassel/Sievershausen
3. Platz MTV Markoldebdorf

 

4. Platz SG Ilmetal/Dassensen

 

Die Siegerehrung wurde von der 1.Vorsitzenden des TSV Germania Lauenberg Anja Wauker-Ubben und dem 2. Vorsitzenden Carsten Koch vorgenommen. Anja Wauker-Ubben dankte dabei den teilnehmenden Mannschaften, den Schiedsrichtern und insbesondere den vielen Helfern des TSV, die zum Gelingen dieser abermals positiv verlaufenden Sportwoche beigetragen hatten. Im Rahmen der Siegerehrung wurde auch der erfolgreichste Torschütze des Turniers, Nick Schwerdtfeger von der SG Dassel/Sievershausen (4 Tore), besonders geehrt.

 

Bester Torschütze – Nick Schwerdtfeger von der SG Dassel/Sievershausen (4 Tore),

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.