Springe zum Inhalt

Endspiele der 37. Lauenberger Sportwoche

FC Sülbeck/Immensen und SG Ilmetal/Dassensen gehen als Sieger aus den Finalspielen hervor

SG Elfas – SG Ilmetal/Dassensen 0 : 1 ( 0 : 1 )

Zum Auftakt des Endspielabends der Lauenberger Sportwoche standen sich im Spiel um Platz 3 und 4 die SG Elfas und die SG Ilmetal/Dassensen gegenüber. Geleitet wurde die Begegnung vom Unparteiischen Jörg Henne. Die SG Ilmetal/Dassensen erwischte einen guten Start. Nach einer Flanke von seinem Mitspieler Rene Hoffmann konnte Domian Kitzig aus kurzer Torentfernung den Ball über die Linie bringen und die 1:0 Führung für die SG Ilmetal/Dassensen erzielen (4.).Die nächste große Torchance hatte die SG Elfas. Nach einem schönen Pass von Malte Mundt kann Matthias Ebbecke freistehend abschließen. Aber seinen Schuss kann SG Ilmetal/Dassensens Torhüter Raphael Scheider parieren (16.). In der folgenden Spielzeit hatte die SG Ilmetal/Dassensen die höheren Spielanteile. Die Chance die Führung auszubauen hatte Jannick Will nach einer von Rene Hoffmann getretenen Ecke. Aber sein Torschuss vom kurzen Pfosten fand nicht den Weg ins Tor (28.). Nach einem guten Zuspiel hatte Nico Wartmann von der SG Ilmetal/Dassensen eine Torchance, konnte diese aber ebenfalls nicht nutzen (38.). Kurz vor dem Halbzeitpfiff dann fast der Ausgleich. Einen aus 25 Metern Torentfernung von SG Elfas Spieler Malte Mundt gut ausgeführten Freistoss kann Torhüter Raphael Scheider aus dem unteren Toreck holen (43.). Somit ging es mit der 1:0-Führung für die SG Ilmetal/Dassensen in die Halbzeitpause.

Gleich nach der Halbzeitpause hatte Christian Wolter den Ausgleich für die SG Elfas auf dem Fuß, aber auch er konnte die Möglichkeit nicht in einen zählbaren Treffer ummünzen (48.). Das Spiel war in der 2. Halbzeit dann sehr ausgeglichen mit einer langen Phase ohne zwingende Torchancen. Die SG Ilmetal/Dassensen hatte ihre Überlegenheit der 1. Halbzeit abgegeben. In der 77. Spielminute dann noch einmal die Chance für die SG Ilmetal/Dassensen den Sack zu zumachen, aber Saier Mehi kann seine Einschusschance nicht nutzen. Zum Ende der Partie drängte die SG Elfas noch mal auf den Ausgleich, der aber nicht fallen wollte. So beendete der souveräne Schiedsrichter Jörg Henne die Begegnung mit dem bereits in der 4. Spielminute hergestellten Ergebnis. Damit sicherte sich die SG Ilmetal/Dassensen den 3. Platz in der Lauenberger Sportwoche. Die SG Elfas belegt Platz 4.

SG Dassel/Sievershausen – FC Sülbeck/Immensen 0 : 5 ( 0 : 2 )

Das Endspiel der Lauenberger Sportwoche fand zwischen dem Kreisligisten SG Dassel/Sievershausen und dem Bezirksligisten FC Sülbeck/Immensen statt. Der Bezirksligist begann schwungvoll und erarbeitete sich gleich zu Spielbeginn gute Torchancen. Nach guter Vorarbeit von Lars Breitenstein ging der anschließende Torschuss über die Torlatte von SG Torhüter Jonas Schnepel (5.). Kurze Zeit später wieder eine gute Vorarbeit und Vorlage von Lars Breitenstein. Dieses Mal haute Benjamin Statz den Ball mit Wucht ins Gehäuse der SG Dassel/Sievershausen zur 1:0 Führung für den FC Sülbeck/Immensen (10.). Die SG Dassel/Sievershausen behielt in der folgenden Spielzeit die Defensivrolle. Der FC Sülbeck/Immensen hatte einige Torschussmöglichkeiten, die aber weit am Tor vorbeigingen. Erst zum Ende der 1. Halbzeit konnte der FC Sülbeck/Immensen einen weiteren Torerfolg verbuchen. Nach einem Eckball ist es Florian Hartmann der per Kopfball erfolgreich ist und auf 2:0 für den FC Sülbeck/Immensen erhöhen kann (42.). Damit stellte er auch den Halbzeitstand her.

Der FC Sülbeck/Immensen kam gut aufgelegt aus der Halbzeitpause. In der 50. Minute ein Scuss aus 20 Metern Torentfernung durch Hans-Joachim Kraft, aber sein strammer Schuss geht am langen Posten vorbei. Dann ist es Patrick Sieghan der die 3:0 Führung für den FC Sülbeck/Immensen erzielt. Sein leicht abgefälschter Torschuss landet unhaltbar für SG Keeper Jonas Schnepel im Netz. Dann hat Tjark Riemer die Chance den Anschlusstreffer für die SG Dassel/ Sievershausen herzustellen. Ein langer Ball landete vor seinen Füßen, und der Weg zum Tor war frei. Aber FC Torhüter Timo Lesch bleibt Sieger in dieser Situation (56.). Nach einer Unsicherheit in der SG Abwehr kann Hans-Joachim Kraft auf 4:0 erhöhen (63.). Unbedrängt im Strafraum kann Kevin Ahlborn dann die 5:0 Führung für den FC Sülbeck/Immensen herstellen (75.). In der 84 Minute taucht H.-J. Kraft allein vor SG Torhüter Jonas Schnepel auf, der den Schuss mit einer guten Fußabwehr parieren kann. Dann nach Foulspiel an H.-J. Kraft ein berechtigter Foulelfmeter für den FC Sülbeck/Immensen. Jonas Wielert führt aus und schießt vom Elfmeterpunkt über die Torlatte (88.). Somit beendet Schiedsrichter Lenard Stichnoth die Partie mit dem 5:0 Endstand für den FC Sülbeck/Immensen. Zusammen mit seinen Linienrichtern Patrick Helmker und Philipp Wille hatte er die Begegnung souverän geleitet.

 

Die 37. Lauenberger Sportwoche endet mit folgenden Platzierungen:

1. Platz FC Sülbeck/Immensen

 

2. Platz SG Dassel/Sievershausen

 

3. Platz SG Ilmetal/Dassensen

 

4. Platz SG Elfas

 

Die Siegerehrung wurde von der 1.Vorsitzenden des TSV Germania Lauenberg Anja Wauker-Ubben, dem TSV Geschäftsführer Dirk Hettling und TSV Fußballfachwart Daniel Gillmann vorgenommen. Anja Wauker-Ubben dankte dabei nicht nur den teilnehmenden Mannschaften, sondern auch den Schiedsrichtern und insbesondere den vielen Helfern des TSV, die zum gelingen dieser abermals positiv verlaufenden Sportwoche beitragen hatten. Im Rahmen der Siegerehrung wurde auch der erfolgreichste Torschütze des Turniers, Kevin Mundt von der SG Dassel/Sievershausen (4Tore), besonders geehrt. Den Pokal nahm stellvertretend der Mannschaftsführer der SG Jonas Schnepel in Empfang.

Share on FacebookTweet about this on TwitterShare on Google+Email this to someonePrint this page

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.