Springe zum Inhalt

2. Spieltag – 40. Lauenberger Sportwoche

Entscheidungen zur Finalteilnahme fallen am letzten Vorrundenspieltag

 

SG Elfas – Vardeilser SV 5 :2 ( 1 : 1 )

Den Auftakt des 2. Spieltages machten die Mannschaften der SG Elfas und dem Vardeilser SV. Geleitet wird die Partie vom unparteiischen Stephan Schamuhn vom TSV Lauenberg. In der 10. Spielminute ist es zum zweiten Mal der Spieler der SG Elfas, Nikolai Müller der mit seinem Kopfball das gegnerische Tor verfehlt. Auf der gegenüberliegenden Seite, beim Vardeilser SV, war es in der 21. Minute David Pagacz mit der ersten großen Chance auf das Tor. Nur zwei Minuten später war es dann wieder der Vardeilser SV der durch Max Krell die 1:0 Führung erzielt.

Der anschließende Ausgleich fällt nach 37 Spielminuten durch Nikolai Müller von der SG Elfas. Mit dem Unentschieden gingen die beiden Teams in die Halbzeitpause.

Zum Start der zweiten Halbzeit war es der Torschütze Sascha Gutermuth der zum 2:1 für die SG Elfas traf. Ausgebaut wurde die Führung in der 57. Spielminute durch Philipp Voigtländer und gleich in der in der 62. Minute war es Eike Hasslinger der zum 4:1 nachgelegt hatte. Nach Strafstoß verkürzt der Vardeilser SV in der 67. Spielminute auf 4:2, Torschütze Enrico Spengler. In der 80. Minute war es nochmal Sascha Gutermuth der per Kopf das 5:2 für die SG Elfas erzielte. Anschließend beendet der unparteiische Stephan Schmuhn die erste Partie mit einem 5:2 Sieg für die SG Elfas.

 

 

SG Ilmetal/Dassensen – SG Dassel/Sievershausen II 2 : 0 ( 1: 0 )

Für die SG Ilmetal/Dassensen war dieser Spieltag der Einstieg in das Turnier. Die SG Dassel/Sievershausen hatte ihre erste Begegnung in der Turniergruppe am Montag bereits einen 6:0 Sieg gegen den TSV Hilwartshausen eingefahren und konnte den Einzug ins Finale perfekt machen. Die erste große Torchance ergab sich dann auch für die SG Dassel/Sievershausen. Finn Bindewald kam frei zum Torschuss, aber Torhüter Adrian Betzin von der SG Ilmetal/Dassensen konnte den Schuss mit gut einer guten Parade abwehren (8.). Die SG Ilmetal/Dassensen machte es im Anschluss besser. Nach schöner Vorlage von Nico Wartmann konnte Lenny Neumann den Ball aus kurzen Entfernung zur 1:0 Führung über die Torlinie drücken (11.). Die zahlreichen Zuschauer bekamen in der Folgezeit ein ausgeglichenes Fußballspiel zu sehen. Die große Chance den Ausgleich zu erzielen hatte Omer Diccan von der SG Dassel/Sievershausen auf dem Fuß. Aber seinen Torschuß konnte Torhüter Betzin erneut abwehren (30.). So schickte Schiedsrichter Daniel Altmann von der SVG Einbeck die Mannschaften mit der 1:0 Führung für die SG Ilmetal/Dassensen in die Halbzeitpause.

Die erste Torchance in der zweiten Spielhälfte ergab sich für die SG Dassel/Sievershausen. Omer Diccan hatte den Ausgleich auf dem Fuß, konnte den Ball aber aus kurzer Distanz nicht im gegnerischen Tor unterbringen (52.). Fast im Gegenzug konnte dann Nils Stecker unhaltbar für Torhüter Andre Luthin auf 2:0 für die SG Ilmetal/Dassensen erhöhen (54.). In der 58. Spielminute hatte Fonseca Rendeiro die Möglichkeit auf 3:0 zu erhöhen, scheiterte aber aus halbrechter Schussposition. Beide Mannschaften suchten weiter ihre Torchancen, konnten diese aber nicht in zählbare Erfolge ummünzen. So reihte sich auch ein von der SG Dassel/Sievershausens Spieler Omer Diccan ausgeführter Freistoß ein, der aus 16 Metern Tordistanz über die Torlatte ging (73.). Die SG Ilmetal/Dassensen stand souverän in der Abwehr und verteidigte die 2:0-Führung bis zum Schlusspfiff. Somit wird die Entscheidungen über die Finalteilnahme auch in der Gruppe 2 auf den letzten Vorrundenspieltag am Freitag vertagt.

Am heutigen Freitag finden die Begegnungen TSV Hilwartshausen gegen SG Ilmetal/Dassensen (Anstoß 18.30 Uhr) und TSV Lauenberg gegen SG Elfas (Anstoß 20.15 Uhr) statt.