Springe zum Inhalt

3. Spieltag der 37. Sportwoche

MTV Markoldendorf nicht angetreten / SG Dassel/Sievershausen sichert sich Endspielteilnahme

FC Sülbeck/Immensen – MTV Markoldendorf 5 : 0 ( 5 : 0 )

Die erste Begegnung des Abends zwischen dem FC Sülbeck/Immensen und dem MTV Markoldendorf fand zum Bedauern des Veranstalters nicht statt. Der MTV Markoldendorf konnte aufgrund nicht ausreichender Spielerzahl nicht antreten. Das Spiel wird daher mit 5:0 für den FC Sülbeck/Immensen gewertet. Damit steht aus der Gruppe 2 der FC Sülbeck/Immensen als Finalteilnehmer fest. Für das Spiel um

Platz 3 qualifiziert sich die SG Ilmetal/Dassensen.

TSV Lauenberg – SG Dassel/Sievershausen 1 : 6 ( 1 : 2 )

In der Begegnung zwischen dem TSV Lauenberg und der SG Dassel/Sievershausen mussten die weiteren Teilnehmer für den Endspielabend gefunden werden. Eine schwere Aufgabe für den Gastgeber TSV Lauenberg gegen die höherklassige SG Dassel/Sievershausen, denn nach der Niederlage im ersten Vorrundenspiel zählte heute nur ein deutlicher Sieg. Die erste Torchance der Partie hatte die SG Dassel/Sievershausen. Nach einem von Till Schmidt getretenen Eckball köpfte SG Spieler Philipp Schmidt den Ball am Tor vorbei (5.). Dann ging der Gastgeber in Führung. Aus 20 Metern Torentfernung überwand Daniel Apel den aufgerückten SG-Keeper Jonas Schnepel mit einem Heber und erzielte die 1:0 Führung für den TSV (15.). Aber die SG Dassel/Sievershausen antwortete. In der 22. Spielminute verwandelt Kevin Mundt einen Freistoss aus 18 Metern Torentfernung zum 1:1 Ausgleich für die SG Dassel-Sievershausen. Erneut nach einem Freistoß aus dem Halbfeld kann Jonas Possner dann die 2:1 Führung für seine SG herstellen (32.). Zum Ende der 1. Spielhälfte erhöhte die SG Dassel/Sievershausen den Druck auf das Gehäuse des TSV. Aber der TSV stand in dieser Phase gut in der Abwehr und so gingen die Mannschaften mit der 2:1 Führung für die SG in die Halbzeitpause.

Die SG Dassel/Sievershausen kam anschließend schwungvoll aus der Halbzeitpause. Bereits in der 48. Spielminute kann Jan Medewitz die Führung für die SG Dassel/Sievershausen auf 3:1 ausbauen. Die SG machte weiter Druck und wurde dafür auch belohnt. Nach einem Pass in den Rücken der Abwehr des TSV kann Jonas Possner seinen 2. Treffer an diesem Abend zur 4:1 Führung für seine SG erzielen (57.). In der 67. Minute ein berechtigter Foulelfmeter für die SG. Kevin Mundt ist vom Punkt erfolgreich und erhöht den Spielstand auf 5:1. Der Klassenunterschied zeigte sich danach auch im weiteren Spielverlauf. So konnte die SG Dassel/Sievershausen durch Rene Pressentin mit einem Schuss aus 18 Metern Torentfernung ins lange Eck noch auf 6:1 erhöhen (83.). Mit diesem Endstand beendete der souveräne Schiedsrichter Jürgen Hilke die Begegnung. Damit hat sich aus der Gruppe 1 die SG Dassel/Sievershausen für das Finale qualifiziert und die SG Elfas steht im Spiel um Platz 3.

 

 

Am Dienstag finden somit folgende Finalbegegnungen statt:

18.30 Uhr Spiel um Platz 3: SG Elfas – SG Ilmetal/Dassensen

20.15 Uhr Endspiel: SG Dassel/Sievershausen – FC Sülbeck/Immensen

In den Endspielen findet bei einem unentschiedenen Ausgang sofort ein Elfmeterschießen zur Ermittlung des Siegers statt. Beide Paarungen versprechen einen sportlichen Reiz und werden sicherlich für die Zuschauer interessant zu verfolgen sein.

Share on FacebookTweet about this on TwitterShare on Google+Email this to someonePrint this page

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.